“Starker Rücken” – neu bei Rythmove

Wirbelsäulengymnastik ist die beste Therapie und Vorsorge gegen Rückenschmerzen

Wirbelsäulengymnastik wirkt Wunder! Mit richtig guten Rückenübungen bekämpft man Rückenbeschwerden und Verspannungen. Du wirst sehen und staunen, wie viele kleine Muskeln, aufs Engste mit den Rippen verbunden, tief im Verborgenen die Wirbel im Lot halten und bei allen Stützfunktionen auch noch eine sensationelle Mobilität fürs Drehen, Biegen und Beugen garantieren. Unser Ziel in der Wirbelsäulengymnastik lautet: „Den Rücken mobilisieren und stärken, damit er leistungsfähiger wird und die Herausforderungen des Alltags problemlos besteht.“
Für einen starken Rücken musst du alle Muskeln trainieren – nicht nur die Riesen, sondern auch die Zwerge. Doch wer kennt schon die vielen kleinen Muskeln rund um die Wirbelsäule? Diese eifrigen Helfer, die uns erst zu dem machen, was wir sein wollen: aufrechte Menschen. Dabei sind sie sehr genügsam und pflegeleicht, die Musculi interspinales, rotatores, multifidii und wie sie alle heißen. Jedes Drehen, Beugen oder Strecken macht sie nur stärker.

Vielleicht wunderst du dich, wieso du auch den Bauch trainieren sollst. Das liegt am muskulären Gegenspieler-System, welches nach dem Prinzip von Agonist und Antagonist – Beuger und Strecker – funktioniert. Sie arbeiten je nach Bewegung gegeneinander, tun dies aber nur bei einem harmonischen Kräfteverhältnis optimal. Wenn jedoch die stabilisierende, haltende und tragende Bauchmuskulatur arg schwächelt – was bei den meisten Menschen dank mangelndem Rückentraining der Fall ist –, dann muss der Rücken dieses Defizit kompensieren und nimmt dabei Schaden. Die Bauchmuskulatur arbeitet schichtweise. Frontal dominiert die gerade Bauchmuskulatur das Geschehen und macht als „Sixpack“ viel her. Doch ähnlich wie beim Rücken fallen die wahren Helden gar nicht so auf, wenn sie nicht extrem trainiert sind. Wichtig sind die schrägen Bauchmuskeln, innen wie außen. Keine Drehung ohne sie. Egal zu welcher Seite. Das Gleiche gilt fürs Neigen nach links und rechts und rundherum. Außerdem unterstützen die schrägen Bauchmuskeln immer die geraden, darum werden sie auch bei jeder Übung mit aktiviert. Und dann gibt es noch die quere Bauchmuskulatur, die hinter der inneren schrägen wirkt und die Taille bildet. Da sich die Bauchmuskeln und der Rückenstrecker funktional ergänzen, der Rücken aber meist stärker ist, ist zum Ausgleich des Kräfteverhältnisses ein Bauchtraining unerlässlich.

Freue Dich in unserem neuen Kurs auch gleichzeitig über eine Verbesserung Deiner Silhouette an Po und Schultern, denn viele Übungen beziehen auch diese Muskelgruppen mit ein. Mit schöner Musik und fließenden Bewegungen muss eine Wirbelsäulenstunde nicht langweilig sein. Achtsamkeit und auch theoretisches Wissen über Deinen Rücken wird Dir ab jetzt im Alltag helfen. In jeder Kursstunde verinnerlichst Du ganz nebenbei wichtige Regeln für Deine Haltung und Deinen Bewegungsablauf im Alltag. Probier’s aus, bleib mobil und fühle Dich besser !

Der Kurs wird ab Oktober jeden Dienstag um 10.30 und 19.00 Uhr in Saal 3 stattfinden. Meldet euch am Besten jetzt schon telefonisch unter +49 89 4272 0474 oder per Mail an info@rythmove.de an. Das Rythmove-Team freut sich auf deinen Besuch!