Ein Brief von Antonia R.

Hier kommt ein sehr lieber Brief von unserer ehemaligen Praktikantin – Antonia.
Vielen Dank für deine lieben Worte! Auch für uns war es eine tolle Zeit 🙂
Wir freuen uns natürlich dich ab jetzt, noch öfter zu sehen und dich auf deinem Weg begleiten zu dürfen.

Antonia R. 15 Jahre alt

Liebe Irmi und liebes Rythmove-Team,

seit sieben Jahren tanze ich nun im Rythmove und immer noch freue ich mich jedes Mal, wenn ich die tolle Tanzschule betrete.
Als ich mit neun Jahren nicht mehr so stark für klassisches Ballett zu motivieren war, und unbedingt anfangen wollte Flamenco zu tanzen, habe ich mich nach einem guten und sympathischen Tanzstudio umgeschaut. Eine sehr gute Freundin hat mir dann das Rythmove, die Tanzschule in Waldtrudering, empfohlen. Die Räume, die Trainer und die gesamte Trainingsatmosphäre haben mir sofort gefallen und ich fühlte mich schnell integriert.
Es war eine meiner besten Entscheidungen, bei Montserrat Suarez bei den Flamencokids zu Schnuppern.

Montse ist eine sehr, sehr tolle und ausdrucksstarke Tänzerin und habe mich nun sehr gefreut, sie nach zwei Jahren, bei meinem Praktikum im Rythmove, wiederzusehen.
Als ich ungefähr zwei Jahre bei Montse getanzt hatte, wollte ich zusätzlich auch noch etwas anderes ausprobieren. Ich vereinbarte einen Schnupperkurs bei Laura Miehling – Hip Hop sollte nun eine zusätzliche Leidenschaft in meiner Freizeit werden.

Lauras Tanzstil faszinierte mich auf Anhieb –sie hat immer die neuesten Moves im Repertoire.
Vor zwei Jahren etwa, habe ich gemerkt, dass mir das klassische Ballett doch fehlt. Da ich wegen der Schule nur zwei Tanzkurse belegen konnte, musste ich mich entscheiden. Diese Entscheidung war wirklich schwer. Ich beendete nach 4 Jahren Flamenco , meine Kurse bei Montse.

Seitdem tanze ich neben Hip Hop, klassisches Ballett bei Amelie Pichelkastner. Amelie ist wirklich eine wunderschöne und tolle Tänzerin und ein großes Vorbild. Es macht viel Spaß mit ihr im Unterricht, da sie sehr locker ist und uns immer wahnsinnig lieb behandelt und uns sogar Spitznamen gibt.

Ab Dezember2016 durfte ich für 3 Monate nicht in die Tanzschule, da ich viel Stress in der Schule hatte. Mir hat das Tanzen unglaublich gefehlt. Umso besser war es, als ich im Februar/März wieder in den Tanzunterricht durfte.

Ich habe mich gleich wieder wie zuhause gefühlt und habe mich sehr gefreut Alle wiederzusehen.

Im Mai/Juni 2017 habe ich für eine Woche ein Praktikum bei Irmi im Tanzstudio gemacht. Es machte mir sehr viel Spaß in den verschieden Unterrichts Kursen dabei zu sein und oft sogar mitzutanzen. Auch bekam ich Einblicke in die Buchführung und Organisation eines Tanzstudios und half Irmi bei Werbemaßnahmen.

Ich bedanke mich für diese tolle Zeit, die ich bis jetzt im Rythmove erlebt habe und freue mich sehr, dass ich ab Juli 2017 einen Flatrate Vertrag von meinen Eltern spendiert bekomme. Ich kann dann bei Irmi im Studio Tanzen so oft und so viel ich möchte. Das war schon lange mein größter Wunsch.

Großen Dank auch an Irmi und das gesamte Tanzteam für die Praktikumszeit – Alle haben mir in viele wichtige Sachen erklärt und mich gerne in ihren Tanzunterricht involviert .
DANKE!!!